PARACORD Bänder


Paracord auch als Fallschirmleine, parachute cord, 550 cord bezeichnet, ist eine aus einem inneren Kern und einem äußeren Mantel bestehende leichte Nylonschnur. Ursprünglich vom Militär als Fangleine für Fallschirme verwendet, wird es in der Zwischenzeit für alle möglichen Verwendungen im Outdoorbereich eingesetzt.

 

Um das Cord platzsparend mit sich zu führen, wird es zu Arm-, Hals- Hutbändern, Gürtel und Tragegurte, Schlüsselanhängern und so weiter verarbeitet. Hundehalsbänder, Pferdehalfter, Hundeleinen, Taschen und Netze bis hin zu Hüten und Tierfiguren werden aus dem leichten Material hergestellt. Auch für die Umwicklung von z.B. Messergriffen und Wanderstöcken sowie Sicherung von diversen Geräten wie Digitalkameras, Taschenlampen usw. eignet sich Paracord hervorragend.

 

 

Für unsere Stücke wird Paracord Typ III mit einer Bruchlast von 550 lbs (ca. 250 kg) verarbeitet. Dieser Typ besteht aus dem Mantel und dem Kern aus 7 Fäden. Diese können leicht aus dem Mantel entfernt werden und somit werden aus einem Meter Cord acht Meter verwendbare "Schnur". Für ein 20 cm langes Armband werden ca. 4 m Paracord, je nach Ausführung, verwendet.

 

Wozu braucht man das ?? - 1. schaut es cool nach Abenteuer aus ;-) und 2. kann man nie wissen, ob nicht mal ein Schürl von Nöten ist.

Das hier sind ein mal ein paar Probestücke.

Es gibt sehr viel verschiedene Farben und Formen.

 

- Ladder (Bild 5, schwarz / weiß)

- Single Genoese (Bild 2, magenta / grau)

- Oak Spike Sinnet (Bild 3, gelb / grau)

 

für:

- Armbänder mit Knopfverschluss oder Plastikschnalle

- Schlüsselanhänger

- Hundehalsband

- Messer / Axt - Griffüberzug

- Hängematte

- (Bier)-Dosen Netz

- Haltegriff / Taschengriffe

- und alles andere ;-)